Elfchen schreiben für Deutsch – Aufbau, Gliederung & Tipps

Bei einem Elfchen handelt es sich um ein kurzes Gedicht, welches aus elf Wörtern besteht, die sich über fünf Verszeilen verteilen. Schon junge Schüler können ein Elfchen schreiben, aber auch älteren Lernenden macht das Verfassen von Elfchen großen Spaß. Es ist nicht nötig, dass sich das Elfchen reimt! Grundsätzlich gibt es keine festen Vorgaben an die einzelnen Verszeilen, diese lassen sich bei jedem neuen Elfchen indivdiduell definieren. So kann es zum Beispiel der Aufgabenstellung entsprechen, in den dritten Vers (die dritte Zeile) des Elfchens genau drei Worte zu schreiben. Das Elfchen enstand in den 1980er Jahren im „Taaldrukwerkplaats“ (Geschichtenwerkstatt) in der niederländischen Hauptstadt und wurde kurze Zeit später von niederländischen Theaterwissenschaftlern nach Deutschland gebracht. Pädagogen schätzen die kreativitätsfördernden Eigenschaften von Elfchen im Schulunterricht sehr, schon Erstklässler verfassen begeistert diese Form des Kurzgedichts.

Das Elfchen im Sprachunterricht

Elfchen können in Deutsch und anderen Sprachen verfasst werden. Auch, wenn die Anforderungen an den Aufbau eines Elfchens unterschiedlich ausfallen können, werden viele Elfchen nach diesem Schema erstellt:

Zeile 1 des Elfchens enthält genau ein Wort, vielleicht einen Gedanken, ein Gefühl, aber auch ein Gegenstand, ein Tier oder jedes beliebige Wort kann gewählt werden.
In Zeile 2 eines Elfchens wird in zwei Worten beschrieben, womit sich das Wort aus der vorigen Zeile befasst.
In Zeile 3 des Elfchen-Gedichts kann das Wort vom Anfang in drei Worten beschrieben werden, wobei die Eigenschaften aufgezählt werden können, aber auch eine Angabe zum Ort ist möglich. (Wo? Wie?)
Zeile 4 des Elfchens beschäftigt sich mit den eigenen Eindrücken, welche in vier Worten wiedergegeben werden. Es ist nicht vorgesehen, dass ein kurzer Satz mit Subjekt, Prädikat und Objekt verfasst auch, auch Stichpunkte werden nicht geschrieben. Vielmehr reihen sich hier einzelne Worte scheinbar zusammenhanglos aneinander.
Die 5. und letzte Zeile des Elfchens enthält genau ein Wort und stellt eine Art Fazit oder Resümee dar. Das kann die persönliche Meinung sein, aber auch ein Oberbegriff zum Elfchen passt gut an diese Stelle.

Die Regeln, um ein Elfchen zu erstellen, sind also denkbar einfach. Das Verfassen eines Elfchens regt die Kreativität an, außerdem werden die Motivation zur Mitarbeit und die Mitteilungsfreude der Schüler gefördert: Das falsche Elfchen gibt es nämlich nicht!

Den Kopf frei bekommen mit einem Elfchen

Das Erstellen eines Elfchens eignet sich im Schulunterricht sehr gut dazu, wenn ein neues Thema eingeführt werden soll. Aber auch erwachsene Menschen kreieren bisweilen Elfchen, um kreative Denkprozesse anzuregen und eine stagnierende Situation schnell aufzulösen. Als eine besondere Form des Brainstormings kann das Elfchen in Schreibwerkstätten und bei philosophischen Denkprozessen eingesetzt werden, um den eigenen Horizont zu erweitern oder kreative Impulse zurückzugewinnen.

Beispiele für Elfchen

Elfchen aus einer Schreibwerkstatt:

Spätsommer
Goldenes Licht
Sonne verströmt Wärme
Fülle der Früchte lockt
Dankbarkeit

Elfchen aus dem Grundschulunterricht mit formal korrektem Aufbau:

Frühling
duftend mild
Blumen blühen bunt
ich liebe die Farben
wunderschön

Tipps für das erste eigene Elfchen

Wer unabhängig von der Aufgabenstellung in der Schule ein Elfchen schreiben möchte, kann wie folgt vorgehen:

1. Überlegen Sie sich ein Thema, das Sie anspricht.
2. Sie können Ihrem Elfchen eine Überschrift verleihen, dies ist bei einem Elfchen jedoch optional.
3. Tragen Sie viele unterschiedliche Worte zusammen, die zum gewählten Thema passen. Es ist dabei nicht wichtig, dass später alle Wörter im Elfchen zur Anwendung kommen.
4. Überlegungen zum Inhalt des Elfchens.
5. Was soll die Kernaussage des Elfchens sein?
6. Schreiben des Elfchens nach der typischen Form oder gemäß der Aufgabenstellung aus den gesammelten Einzelbegriffen
7. Kontrolle: Sind alle Vorgaben erfüllt?

Auch, wenn das Elfchen auf den ersten Blick aussieht, wie eine bloße Aneinanderreihung von zusammenhanglosen Begriffen, werden Sie schnell feststellen, dass es gar nicht so leicht ist, ein Elfchen zu schreiben. Für einen zügigen Schreibfluss ist es wichtig, im Vorfeld viele Begriffe zu sammeln, die zum gewünschten oder vorgegebenen Thema zu passen. Diese lassen sich anschließend relativ zügig strukturieren, sodass es jungen und älteren Menschen ohne großen Aufwand möglich wird, ein eigenes Elfchen zu erstellen.

Nicht nur in der Schule oder im Büro kann es großen Spaß machen, gemeinsam ein Elfchen zu erarbeiten. Auch im Kreise der Familie oder auf langen Reisen kann das Verfassen eines Elfchens für Kurzweil und Ablenkung sorgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here